Im Sommer

Triathlon ist in den letzten Jahren zu einer wahren Trendsportart geworden und erfreut sich noch weiter steigender Beliebtheit. Die Vielseitigkeit des Sports und auch die Möglichkeit, den Großteil seines Trainings im Freien zu absolvieren, lockt vor allem diejenigen, die sowieso schon in ihrer Freizeit gerne Ausdauersport betrieben haben. Mittlerweile gibt es in vielen Vereinen eine Sparte für den Triathlon, von Jung bis Alt wird gemeinsam trainiert und vielleicht sogar auf den nächsten Wettkampf hingearbeitet. Die Kombination aus schwimmen, laufen und Radfahren ist leicht zu erlernen und bedarf keiner großen Vorbereitung, denn mit ein bisschen Fingerspitzengefühl für den eigenen Körper und ohne den Willen sich sofort bis zum Ende auszupowern, kann mit dem Ausdauersport sofort begonnen werden.

Dies ist auch der Grund, weshalb Triathlon auch bei Frauen regen Anklang findet. In Sachen Ausdauer sind sie hier dem männlichen Geschlecht in keinster Weise unterlegen und mittlerweile gibt es viele Frauen, die diesen Sport erfolgreich bin hin zu internationalen Wettkämpfen betreiben. Im Breitensport sind die Frauen meist deutlich entspannter in ihrem Wettkampfverhalten als die Männer und sehen auch den eigentlichen Einzelwettkampf als Teamsport an, bei dem man seine Gegnerinnen gerne mal anfeuern darf. Das Gerangel während des Starts ist deutlich geringer und auch am Ziel werden die Konkurrentinnen bejubelt und ihnen der Sieg gegönnt. Ein Stück weit unterlegen sind die Frauen den Männern zumindest anatomisch, da die geringere Muskelmasse und das aufwändigere Training um diese zu trainieren, doch einen kleinen Nachteil darstellen kann. Da viele Frauen den Sport in ihrer Freizeit betreiben und neben dem Hauptjob auch noch die Familie versorgen müssen, bleibt meist auch nicht ganz so viel Zeit für das intensive Training übrig.

Ein großer Punkt stellt auch die Ästhetik während des Sports da. Wer im Berufs- und Familienleben auf sich achtet, möchte auch bei körperlicher Anstrengung gut aussehen. So stylen sich die meisten sportlichen Frauen möglichst schick und funktional. Vor allem Kurzhaarfrisuren sind beliebt, da die schweißnassen Haare nicht im Gesicht kleben bleiben und auch die anschließende Pflege deutlich einfacher ist. Wer in seiner Freizeit dann doch lieber eine Langhaarfrisur zu besonderen Anlässen tragen möchte, greift auf Oxy Flip Haar Extensions zurück und kann sich somit einer echten Alternative zu eigenem Haar bedienen, da diese in wenigen Minuten ein-und ausgeclippt werden. Mit einer Kombination aus wasserfesten Make-up und schicken Sportklamotten, steht als auch der modebewussten Triathletin das Training offen.

Insgesamt ist es also kein Wunder, dass auch die Frauen nach und nach den Triathlonsport für sich entdeckt haben. Heutzutage stehen einem viele Trainingsmöglichkeiten und individuelle Hilfsmittel zur Verfügung, sodass jeder zu jeder Zeit einen Einstieg finden kann.